Bild wird geladen...
fig. I


Unter den Obstbäumen erübrigen sich durch das Weiden der Schafe Mäharbeiten.
fig. II


Im Frühjahr gibt es langsam wieder Grünes zu Fressen.
fig. III


Ein Muttertier mit Lammbock.

Tritt die Geschlechtsreife bei Lammböcken ein, werden sie von den Muttertieren separiert.
fig. IV


Beim Umtrieb auf die nächste Fläche.
fig. V


Die Herde weidet abwechslungsreichen Bewuchs; Gras, Wiesenblumen und wilde Kräuter.
fig. VI


Ankunft der Herde auf einer aussichtsreichen neuen Weide.
fig. VII


Nicht jedes Schaf hat die gleiche Zeichnung oder Fellfarbe.
fig. VIII


Aufgestanden aus dem Heubett: ein wenige Tage altes Lamm.
fig. IX


Auch Herdentiere rennen nicht immer in die gleiche Richtung...
fig. X


Während die Mutter Heu kaut, setzt das Lamm zum Trinken an.
fig. XI


Durch Verbiss von Strauch- und Buschwerk leistet die Schafherde einen wichtigen Beitrag zur Landschaftspflege.
fig. XII


Junge Lämmer
machen es sich im Winter gemütlich.